Fazit

In früheren Kapiteln haben wir alle Einzelheiten des „Internet of People“ (IoP) beschrieben. Wir kommen zum Fazit.

Das Konzept des IoP ist so alt wie das biologische Leben. Organische Körper können eine selbstheilende Wirkung entfalten. Dies ist auch eine der Eigenschaften und Vorteile des IoP und wird hier „selbstoptimierende Organisation“ (SOO, www.SOO.plus) genannt. Der Begriff IoP und die konkrete Umsetzung sind neueren Datums und leiten sich vom „Internet of Things“ ab. Wie beim Internet of Things arbeitet das IoP im normalen Fall in einem geschlossenen Kreis. Sollte sich jedoch das System nicht allein heilen können, wird Hilfe von außen geholt. Im Falle von IoP wird die Personalabteilung dann eingeschaltet, wenn ein beherzter Eingriff ratsam erscheint. Die Personalabteilung kann die Schwellenwerte festlegen, wann sie informiert werden möchte. Dies gilt zum Beispiel für den Fall, wenn ein KPI wie der LEICHTIGKEITS-INDEX unter 30 Prozent fällt oder 70 Prozent überschreitet. Der Schwellenwert lässt sich auch organisationsabhängig über die Gaußverteilung steuern. Damit kennt das IoP zwei Betriebszustände: Autonom oder mit Unterstützung der Personalabteilung.

Was hier wie ein HR-Märchen klingt, lässt sich dort realisieren, wo aufgeschlossene und lernagile Mitarbeiter/innen zusammen mit einem modernen, dynamischen und interaktiven Angebot von Blended-Learning Maßnahmen kooperieren.

Die Angebote des Blended-Learning müssen sowohl ein Solo- als auch ein Gemeinschafts-Lernen ermöglichen. Formate wie Microlearning sollen genauso vorkommen wie Podcasts, Videos und Games.

Damit das Angebot von Maßnahmen für die Personalentwicklung funktioniert, sollten die Anbieter eine Plattform erhalten, auf der sie ihre Angebote -vergleichbar mit iTunes- platzieren können. Die Data Analytics Software schlägt aus dem Personalentwicklungs-Angebot die passenden Artikel vor. Dann können die Mitarbeiter/innen ihre Wunschartikel auswählen. Hier passen die Microlearnings sehr gut, weil sich diese sowohl für BB als auch B2C eignen.

Künftige Forschungen sollten herausfinden, welche Kompetenzen und Eigenschaften die Mitarbeiter/innen mitbringen müssen, damit das IoP so funktioniert, wie in dieser Beitragsserie beschrieben.

Nächste Erweiterungen

Das IoP lässt sich sehr leicht um den Kandidatenbereich erweitern. Auch die Einführung einer eigenen Kryptowährung ergibt Sinn. Damit entsteht zusammen mit dem den Anbieter des Blended Learnings ein sehr interessantes Business Ecosystem. Dies wird Bestandteil späterer Beschreibungen sein.

Weitere Infos über das Internet of People:

Einführung

Nutzen

Technische Struktur

Implementierung in die Organisation

Fazit

#internetofpeople   www.IoP.pluswww.soo.plus