Kompetenzen der Zukunft

Kompetenzen der Zukunft – Arbeit 2030

Kompetenzen haben sich zu einer Schlüsselkategorie der Anforderungen von Erwerbsarbeit sowie der handlungsrelevanten Dispositionen von ArbeitnehmerInnen entwickelt. Der Kompetenzbegriff bietet der Praxis und der Wissenschaft eine Basis für die Systematisierung beruflichen Handelns, beruflicher Entwicklung sowie der Gestaltung der Organisation und sozialer Beziehungen in Unternehmen.

Diese Frage kann nicht ohne die Einbeziehung des Wandels der Gesellschaft und der Erwerbsarbeit beantwortet werden. Übergreifende Umwälzungsprozesse wie die Globalisierung, Flexibilisierung und die Digitalisierung führen zu Veränderungen von Gesellschaft und Erwerbsarbeit. Die Anforderungen an die  Lebensführung sowie des Verhaltens und Handelns im Arbeitsprozess werden dynamischer und komplexer. Bedürfnisse und Interessen der ArbeitnehmerInnen werden differenzierter und sind stärker individualisiert. Unternehmen sind somit vor die Herausforderung gestellt, die Entwicklung von Kompetenzen systematisch zu gestalten und in den Wandel ihrer Organisation zu integrieren.  Dies bietet Chancen, ist aber auch mit Risiken verbunden.

Deshalb lauten die beiden Leitfragen unseres Buchprojekts:

  1. Wohin entwickeln sich Kompetenzen im Wandel der Gesellschaft der Erwerbsarbeit und der Unternehmen?
  2. Wie kann die Entwicklung dieser Kompetenzen in Unternehmen organisiert gestaltet werden?


In Zusammenarbeit mit


Das Buch erscheint beim Haufe Verlag