Individualisierte Personalentwicklung

„Das betriebliche Lernen braucht einen Paradigmenwechsel hin zu einem selbstgesteuerten Lernen und einer entsprechenden Organisationskultur“
Prof. Nele Graf

Mitarbeiter*Innen in moderne Unternehmenskulturen wollen nicht nur selbstgesteuert Lernen. Sie erwarten einen individualisierten Content und einen Entwicklungspfad gemäß dem eigenen Lerntyp.

Daher haben ein neues Lernkonzept konzipiert, das mehr als nur Learning Experience ist: Wir nennen es LX 2.0.

Was leistet LX 2.0

Lernchancen erkennen und Lernprozess begleiten

Pädagogisch ausgearbeiteten Entwicklungspfad

Analyse und Förderung der Selbstlernkompetenzen

Sicherung der Lernerträge durch Reflexion und Dokumentation

Förderung der arbeitsintegrierten Lernens

Lernen an Realprojekten und Transfer in die berufliche Praxis

Zahlreiche Formate mit hochwertigem Content

Features in LX 2.0

Userzentrierung: Lernziele und -profil, Empfehlungen, UX

Vielfalt an Entwicklungspfaden (z.B. OKR) abdecken

Individualisierung und Selbststeuerung

KI-basiertes Profiling (User Empfehlungen & HR Analytics)

Adaptive Führung

Schnittstellen zu Standard - Content

So funktioniert die individualisierte Personalentwicklung

1

Ermittlung der Lernchancen u.a. mittels Kompetenzanalyse

2

Analyse des Lerntyps

3

Der Lernbot erstellt einen Entwicklungspfad auf der Basis von (1) und (2).

4

Der Lernbot bringt Peers aus der Lerncommunity zusammen, die gleiche Entwicklungsthemen haben

5

Lernbegleitung in drei Stufen: Lernbot, Videochat mit Coach, Präsenztermin mit Coach

6

Mitarbeiter laden relevanten Content auf in den Open Learn Space zur Weiterverwendung

Entwicklungsschleife in der Personalentwicklung

Die 4 Schritte der nachhaltigen Personalentwicklung

Ermittlung der Lernchancen

Individualisierte Personalentwicklung

Dreistufige Lernbegleitung

Chatbot

Video-Coaching

Präsenz-Coaching

Vergleich mit den Zeilwerten

Neugierig? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!